PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garantie Liegengeblieben



OnRoad
16.09.2012, 13:42
Hallo,
Letztes Wochenende bin ich mit meinre Lady 1100 KM gefahren ohne Probleme. Heute Morgen habe ich das gute Wetter genutzt und eine kleine Ausfahrt unternommen. Laufleistung hat meine GT 17.500 km. Unterwegs musste ich Tanken. Nach dem Losfahren von der TAnke rutsche ich mit meinem Stiefel auf dem Schalthebel hin und her. Halte also an, und denke, dass da irgendwie Benzin drauf gelandet ist. Beim Abputzen stelle ich dann fest, dass das Kühlmittel lustig - ich glaube aus der Wasserpumpe - rausläuft. Der Motor läuft heiß und ich fahre die Machine zurück zur TAnkstelle. Hat jemand eine Ahnung was passiert sein kann.

Ist das durch die Garantie abgedeckt, Garantie habe ich noch bis 04/13.

Vielen Dank für evtl Infos.

Smartos
16.09.2012, 15:05
Liegt höchstwahrscheinlich an den zu lasch festgezogenen Schlauchschellen. Ick sage nur "Kinderarbeit" :laugh:
Manch einem ist sogar die ein oder andere Motordeckel-Piercing-Schraube verlustig gegangen.

Obroni
16.09.2012, 20:17
Was passiert sein kann, keine Ahnung :cry: -sorry hilft dir wenig weiter-

Aber ob die Garantie das übernimmt ist von verschiedenen Sachen abhängig:

In den Garantiebedingungen steht welche Teile erfasst sind. Dazu musst du deinen Pflichten nachgekommen sein.

1. Sind alle Inspektionen bei T und entsprechend den Vorgaben (zeitlich / Laufleistung) gemacht wurden.
Wenn ja und das defekte Teil wird von den Garantieleistungen erfasst, dann wird getauscht.

Sollte Garantie (tatsächlich) nicht greifen, gibt es noch weitere Möglichkeiten:

2. Bei etlichen Defekten wird auch auf Kulanz sehr viel gemacht. Dann eventuell darüber probieren.

3. Sollte es Probleme mit der Garantie/Kulanz geben, kann man eventuell noch was mit der gesetzlichen kaufrechtlichen Gewährleistung machen.

Bei der rechtlichen Begutachtung kann ich dir anschließend einen Tip geben bzw. mitteilen was ich machen würde (Rechtsberatung geht leider nicht).
Aber die rechtliche Keule würde ich ohnehin erst schwingen wenn vorher alles andere nicht funktioniert hat (s.o.).

Drücke dir die Daumen, dass es möglichst schnell und günstig behoben wird.

Grüße Steffen

PS:
Wenn das NLT vorbei ist, findet sich sicher auch der ein oder andere Schrauber, der dir nen technischen Tip geben kann

OnRoad
17.09.2012, 14:36
Danke, für Eure Antworten. Mit der Garantie sollte es keine Probleme geben, da ich alles den Garantiebestimmungen erforderliche erfüllt habe. Hoffe ich zumindest. Die letzte Inspektion war im August 2012.
Leider verhält es sich aber so, dass ich die Maschine zum Triumph-Händler verbringen muss.
Also habe ich heute den ADAC angerufen, meine Mitgliedsnummer genannt und gewartet. Der Schrauber kam auch relativ zeitnah und meinte, dass er einen Abschleppwagen bestellt und die Maschine zum nächsten Triumph-Händler gebracht wird. Jetzt kommt sie zu Triumph nach Hameln.

Melde mich dann wieder!

OnRoad
18.09.2012, 18:17
Wie schon Smartos vermutet hat, lag es an einer Schlauchschelle. Der Fehler ist behoben und ich kann meine Lady wieder abholen. Danke Euch beiden.

LG

Olaf