PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifen GT Sprint



Tomcobra
09.04.2017, 21:24
Hallo zusammen,

fahre auf meiner Metzler Roadtec Z 8 o. Benötige bald neue und habe mit dieser Maschine noch keine weiteren Reifenerfahrungen. Kann mir jemand Tipps geben, welche Reifen auch gut mit der GT harmonieren. Laufleistung ist dabei nicht zu vernachlässigen. Nässegrip ist nicht von höchster Priorität. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit Bridgestone T 30 oder BT 23?

vielen Dank für eure Tips!
VG Thomas

icebeard
09.04.2017, 21:52
Servus Tomcobra,

ich habe den Pirelli Angel ST und den Angel GT gefahren, sind beide ausgezeichnet, wobei der ST ein bisschen weniger "steif" war.
Laufleistung mit beiden ~ 10Tkm, gleichmässig abgefahren. Fahre allerdings immer solo, oft aber mit viel Gepäck.

Jetzt fahre ich den Metzeler Roadtec01 und der fährt sich nochmal eine ganze Nummer besser. Oberklasse "Nasssgrip" - auch wenn du darauf keinen großen Wert legst...
Laufleistung kann ich nach 3Tkm noch nicht viel sagen, Reifen sehen aber fast wie neu aus.

Oldschlappohr
09.04.2017, 22:06
Hallo Thomas,


hier: Metzeler-Roadtec-01 (http://www.sprinter-forum.net/showthread.php?23265-NEU-Metzeler-Roadtec-01) ist auch schon mal zu dem Thema was gesagt worden...

Gruß Richard

Tomcobra
10.04.2017, 21:33
Hallo Thomas,


hier: Metzeler-Roadtec-01 (http://www.sprinter-forum.net/showthread.php?23265-NEU-Metzeler-Roadtec-01) ist auch schon mal zu dem Thema was gesagt worden...

Gruß Richard

Danke für den Tip. Weisst du ob der roadtec 01 breiter wirkt bzw. zu den Flanken breiter ausläuft als der Z8. Im datenblatt steht das er eine breitere Aufstandsfläche hat.

danke

mad michel
11.04.2017, 08:31
Um den Metzeler-Roadtec-01 bis an die "Kante" angefahren zu bekommen musst schon noch ein wenig mehr in die Schräglage als mit dem T30.
Ist schon fast unglaublich was mit dem Reifen möglich ist. Breiter aussehen als der T30 tut er nicht.

bumbum
18.04.2017, 03:48
Breitere Aufstandsfläche heißt nicht, dass der Reifen breiter ist, sondern nur der Latsch. Und der hängt von Reifenkontur (Wölbung) und Steifigkeit/Luftdruck ab.
Ist aber eine Prospektangabe, die nicht wirklich aussagekräftig ist. Der breiteste Latsch ist nicht zwingend der Beste, da dadurch andere Eigenschaften schlechter werden können (nicht müssen!)...

Wenn du keine besonderen sportlichen Ambitionen hast, nimm einen aktuellen Tourensportler, fürn Anfang sind die alle nicht schlecht und probiere dich auf Dauer durch...

Gruß
Robin

wiesenthaler
26.05.2017, 23:07
Hab mir jetzt gerade die zweite Garnitur Michelin Pilot Road 4 draufziehen lassen. Der erste Satz hat 16.800 km gehalten und mit dem PiRo 4 fuhr sich die GT im Vergleich zur Originalbereifung wie ein anderes Motorrad. Handlicher und zielgenauer beim Einlenken. Vollkommen neutral in Schräglage und auch beim derben Rausbeschleunigen keine Zicken. So liebe ich das.

Natürlich habe ich überlegt, ob ich die G-Spezifikation für die schweren Tourenmaschinen nehmen soll, habe mich dann aber ganz bewusst für den normalen Reifen entschieden, denn ein richtiges Schwergewicht ist die GT ja nicht. Noch einen gewaltigen Vorteil hat der PiRo 4 - die Nasshaftung. Irre, wieviel Grip der im Regen hat und ich traue mir schon zu behaupten, dass ich die GT einigermaßen flott ums Eck bewege...

Salzisprinter
29.05.2017, 21:10
Hab mir jetzt gerade die zweite Garnitur Michelin Pilot Road 4 draufziehen lassen. Der erste Satz hat 16.800 km gehalten
..

Servus Wiesenthaler!!!

Also diese Laufleistung kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen .......
Evtl. 1 Reifensatz dazwischen vergessen ?

st2002w
30.05.2017, 00:11
Also ich schaffe mit meinem Phanton in Black in keinster Weise solche Laufleistungen, und ich beschleunige nicht "derb" aus der Kurve. Allerdings kenne ich den besagten Reifen auch nicht. Ich komme mit dem Angel GT gut klar, wenn es etwas handlicheres gäbe würde ich auch wechseln. Ich ziehe trotzdem den Hut vor solch einer Reifenlaufleistung.

Grüßle
Stefan

Alex aus R.
31.05.2017, 11:52
Hallo zusammen,

ich habe bis jetzt den Pirelli GT drauf gehabt, und habe mir jetzt einen Satz Michelin Pilot Power 2CT bestellt. Für diese Reifen gibt es eine Freigabe.
Mein Problem war bis jetzt, dass mir die Maschine etwas zu unhandlich , bzw. zu wenig in die Kurve fällt. Kommenden Samstag werde ich die neuen Reifen ausprobieren und meine Erfahrungen mitteilen.

Grüße

Alex aus Regensburg

wiesenthaler
31.05.2017, 20:34
Den PiPo 2CT hatte ich auf meiner 10er Ninja draufgehabt. Kann nur Positives berichten. Laufleistung ca. 8000 km und klebt wie sau. Durch das höhere Gewicht der GT wird er wohl nicht ganz so lange halten. Bin mal gespannt, auf deine Erfahrungen, hatte nämlich auch kurz überlegt, den PiPo 2CT auch auf der GT zu fahren, hab dann aber doch dem Road den Vorzug gegeben.

Nochmal für die Zweifler. Habe die Rechnungen für die Durchsichten durchgeschaut. Am 20.03.15 sind die Serien-Bridgestones bei 11033 km durch PiRo 4 ersetzt worden. Dieser Satz wurde am 03.05.17 bei 26399 km durch einen neuen ersetzt. Macht exakt 15.366 km Laufleistung. Wie habe ich das geschafft?

- fast nur Solofahrten (Fahrergewicht ca. 93 kg)
- wenig Vollgasorgien auf der Autobahn
- hoher Landstraßenanteil (kurvige Strecken)
- wenig Fahrten mit vollem Kofferset
- Beschleunigung bereits in Schräglage und nicht erst warten, bis die Maschine wieder senkrecht ist
- Luftdruck 2,5 bar

Wer glaubt, ich schleiche über die Piste, der kann mich gerne besuchen kommen und wir drehen gemeinsam eine Runde über meine Hausstrecke. ;-)

kokoschinski
01.06.2017, 23:11
Nun habe ich in rund 40 Jahren auf Motorrädern auch Leute kennen gelernt die ein BMW R100 mit deutlich unter 3 Litern fahren, würde denen aber nicht unterstellen das sie nicht um Eck kämen. Deren Fahrstil wäre nicht meiner, nur verurteilen würde ich deren auch nicht.
Tatsache ist, dass der Pilot Road 4 bemerkenswerte Eigenschaften hat: Zum einen ein Nassgripp der nicht von einer anderen Welt ist, sondern wenn man schon solch Vergleiche bemüht, ein anderes Universum. Was um so verwunderlicher ist, weil der PiRo 4 auch eine überdurchschnittliche Laufleistung hat - bei mir waren es nur ca. 10000 km, aber immerhin. Mir persönlich ist der PiRo4 allerdings etwas zu steif in der Flanke, was die eh schon etwas steife GT nicht unbedingt handlicher macht. Nachfolger ist der Pilot Power 3 der die GT deutlich handlicher erscheinen lässt und mit mageren 4,3 mm vorn und 4,8 mm hinten startet und so Laufleistungen des PiRo4 nicht erreichen kann - etwas habe ich noch, und so werden es gute 6000 km werden und das ist für mich ein zufriedenstellender Wert. Beim Nassgripp ist der PiPo3 auf "Allerwelts Niveau" und kommt nicht einmal ansatzweise an den PiRo4 heran - das weiß man natürlich wenn man sich ne Sport Socke aufzieht :nod:

loewenmann
02.06.2017, 13:20
Der momentan handlichste Reifen im Sporttouring-Segment soll laut aktuellem Test von MOTORRAD der Continental Road Attack 3 sein, der nicht nur der absolute Landstraßentipp ist, sondern auch hervorragend bei Nässe funktioniert.

Mit dem Pirelli Angel GT hatte mir die Sprint GT nicht gefallen, die braucht für meinen Geschmack wirklich etwas sehr handliches, von daher wäre der genannte Conti für mich - wenn ich denn noch eine Sprint hätte - die erste Wahl, wenn die Laufleistung auch zählt.

Dirk

Alex aus R.
06.06.2017, 13:46
Ich habe jetzt die Michelin Pilot Power 2 CT drauf und bin am Wochenende ca. 200 km gefahren. Die Reifen entsprechen meinen Erwartungen. Die Sprint GT lässt sich agiler fahren, und ich kann sie auch im Sitzen mehr drücken. Man muss nur den richtigen Reifendruck beachten. Im Solobetrieb 2,3 bar vorne und 2,5 bar hinten, bei voller Beladung dann 2,5 / 2.9. Die Haftung ist auch in der Nässe i. O.
Wenn sie 6000 Km halten bin ich zufrieden. Werde über die Laufleistung berichten.

Grüße

Alex aus Regensburg

bumbum
06.06.2017, 15:25
Hallo,

mal so ne Frage:
Warum packt man sich im Jahr 2017 einen (von der Technologie her) 10 Jahre alten Reifen aufs Mopped, der auch damals schon nur mittelmäßig war?
Wird der überhaupt noch produziert oder was für ein DOT Datum steht da drauf?

In den letzten 10-15 Jahren haben sich gerade bei Moppedreifen Welten getan was Fahreigenschaften und Laufleistung angeht.

Bei hier erwähnten Laufleistungen von 8000km mit Sportreifen :swoon:und gar 16000km mit Tourenreifen:swoon::swoon::swoon:merkt ihr den Fahrleistungsunterschied höchstwahrscheinlich nur bei ner Notsituation aber gerade dann ist er umso wichtiger...


Gruß
Robin

P.S. und was bitte ist "im Sitzen mehr drücken" für ein Fahrstil?:whistle:

Tournedo
04.09.2017, 22:37
Hallo,

mal so ne Frage:
Warum packt man sich im Jahr 2017 einen (von der Technologie her) 10 Jahre alten Reifen aufs Mopped, der auch damals schon nur mittelmäßig war?
Wird der überhaupt noch produziert oder was für ein DOT Datum steht da drauf?

In den letzten 10-15 Jahren haben sich gerade bei Moppedreifen Welten getan was Fahreigenschaften und Laufleistung angeht.

Bei hier erwähnten Laufleistungen von 8000km mit Sportreifen :swoon:und gar 16000km mit Tourenreifen:swoon::swoon::swoon:merkt ihr den Fahrleistungsunterschied höchstwahrscheinlich nur bei ner Notsituation aber gerade dann ist er umso wichtiger...


Gruß
Robin

P.S. und was bitte ist "im Sitzen mehr drücken" für ein Fahrstil?:whistle:

Das gleiche hab ich mich auch gerade gefragt:whistle:, vor allem ist der PIPO 2ct ein Schmierenkomödiant.
Braver Reifen solangs ihm nicht zu warm wird, den dann heists aufpassen - schmiert auch schon bei verhältnismässig geringer Geschwindigkeit!! Da würde noch niemand daran denken das der Reifen schon an der Grenze ist. Hat mir einige male einen ordentlichen Adrenalinschub verpasst, die schwarze Socke.

Tomcobra
23.10.2017, 20:56
Hallo in die Runde,

also hab hab mir jetzt nach 10 tkm mit dem Roadtec z 8
die neuen Bridgestone BT 30 evo aufziehen lassen.
Die erste Tour mit 500 km , was gleichzeitig die letzte für diese Saison war,:sick:
bin ich sehr zufrieden. Ich werde weiter berichten!

Salzisprinter
23.10.2017, 21:50
Servus Miteinander!
Hab bei meiner Sprint GT nun die Metzeler Roadtec 01 montieren lassen.Heuer wird sich ja wohl noch ne kleine feine Runde ausgehen.....nächstes Jahr gibt's dann eine Beurteilung.
Bis jetzt War ein Michelin Pilot Road 2 drauf, KM Stand auf der GT 9300 KM.Restprofil wäre noch ausreichend gewesen, hab mich aber nicht mehr sicher mit diesen Reifen gefühlt.
Da ich keine Erfahrungswerte mit dem Michelin bezüglich Laufleistung habe, wei§ ich nicht ob dies die Original Bereifung War. DOT War jedenfalls von Anfang 2011.

Zuletzt war ich mit meiner BMW mit den Pirelli Angel ST,danach 2 mal mit den Pirelli Angel GT unterwegs.
War sehr zufrieden damit und wollte eben jene auch auf die Triumph ziehen lassen ! Durch das Forum kam mir dann der Roadtec in den Sinn und nach IT Recherche soll der noch eine Spur besser in allen Belangen, aber besonders im Nassen sein.
Wenn der Roadtec 01 auf meiner Britin :love:gut funktioniert, dann kommt er auch auf die Bayerin. :whistle:

icebeard
28.10.2017, 20:01
Servus Günter,

der Roadtec 01 wurde am 22.06.2016 bei 51.375 km aufgezoben, jetzt sind knapp 66Tkm auf dem Tacho und die Reifen sind noch ganz brauchbar. Wenn nichts deutlich Besseres auf den Markt kommt (man munkelt über einen neuen PiRo 5, angeblich wurde der schon gefahren und soll die nächste Zeit verfügbar sein), wird es wieder dieser Reifen im Frühjahr.

Der hat zwar ein Laufgeräusch, das nach ca. 3.000 km fast verschwindet, ab ~10.000 wieder deutlich hörbar ist, sonst aber keine Auswaschungen, keine Sägezähne, absolut alles im grünen Bereich.

icebeard
29.10.2017, 12:24
Servus Günter,

Korrektur: 64.601 km ist der exakte Tachostand. Also 13.226 km gelaufen und noch nicht an der Grenze.

Salzisprinter
29.10.2017, 13:55
Servus Peter !
Danke für die Info.
Hab gerade gelesen daß du auch eine GT in Silber hast. 👍

Der Michelin Road 5 kommt im Januar 2018 auf den Markt .
Heißt dann angeblich nicht mehr Pilot Road 5 sondern Road 5 .

P.S. gibt es 2018 wieder ein Forumstreffen?

frankfun
29.10.2017, 18:07
P.S. gibt es 2018 wieder ein Forumstreffen?

Gibt es:top: - guckst du hier (http://www.sprinter-forum.net/showthread.php?24454-Ank%FCndigung-zum-12-int-SPRINTertreffen-in-Gehren)

mad michel
01.11.2017, 11:05
Servus Günter,

Korrektur: 64.601 km ist der exakte Tachostand. Also 13.226 km gelaufen und noch nicht an der Grenze.

Für mich unfassbar.
Noch keinen Tourensport Reifen gefahren der länger als 7000 km gehalten hat.

mad michel
03.11.2017, 13:21
Nun ja, gemütlich fahren wir sehr selten.
Raser sind wir (meine Sozia und ich) aber auch nicht. Wir fahren eher gleichmäßig
zügig ums Eck. Ist für uns beide wesentlich entspannter.
Der Metzeler Roadtec 01 hat bei dieser Fahrweise nun 6200 km gehalten, kaum Autobahn
und ohne nennenswerte Beschleunigungs- und Bremsorgien. Schön
gleichmäßig an den Flanken wie in der Mitte abgelaufen.
@ Holzmichel
Würden gern mal wieder ne Runde mich euch drehen, der nächste Frühling
kommt bestimmt!

hoyo
03.05.2018, 19:29
Ich habe seit knapp 1000km den Michelin Road 5 auf der GT und bin super zufrieden.
Zuvor war ein Metzeler Z8 montiert, der eigentlich ganz in Ordnung war (sogar Rennstrecke hat er durchgehalten - war dann aber fertig), aber der Road 5 ist doch viel, viel besser.
Das Handling (gerade am Vorderreifen) ist spielerisch leicht, aber nicht kippelig. Der Gripp ist sofort da, und gibt ein unheimlich großes Vertrauen, was ich in dieser Dimension beim Z8 nicht hatte.
Beweis für das Vertrauen ist der nur noch wenige Millimeter große Angststreifen am Hinterreifen :smile:.

Ich kann den Road 5 also nur empfehlen :top:.


Gruß

hoyo