Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Stellt Eure Motorrad TOP 3 vor! und den DOG.

  1. Top | #11
    SPRINTer

    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    ME
    Bike
    Speed Triple1050 (515NV) Sprint ST 1050 (Bj. '08) KTM Super Duke 1290 R (Bj. '17)
    Beiträge
    3.342
    gestartete Themen
    254
    Moin, Moin,

    meine Mopeds sind auch schnell abgehandelt.

    Angefangen wie bei Stefan, hat alles mit einer 80iger, das 1982.
    Zur Ausbildung musste ich tägl. 15km fahren und daher, mit Unterstützng der Eltern, wurde eine YAMAHA DT80 MX angeschafft.
    Damals mit 6.8 PS leider einer der "lahmen" 80er. Im Freundeskreis war ging das natürlich gar nicht.
    So wurde sie nach dem 2. Lehrlingslohn (damals 320,- DM/Monat) zur örtlichen Werkstatt gebracht.
    Nach 5 Tage hatte ich sie mit ca. 12 PS zurück
    Die Augen der Freunde, als ich alle stehen lassen habe, war einmalig

    1984 dann den Auto-FS u. Motorrad-FS zusammen gemacht, aber die nächsten 2 Jahre nur Auto gefahren.
    Zur Bundeswehrzeit u. weil ich schon immer für offroad begeistert war,
    wurde es dann eine YAMAHA XT-600 "Ur" Tenere in bl/glb. Sofort mit härteren Federn vo. + hi. ausgerüstet, den Tank gegen einen leichten Kunststofftank getauscht, wurde zahlreiche offroad Einlagen damit gefahren.
    Später war ich damit fast mehr offroad als onroad unterwegs, also musste was "richtiges" her.

    1991 war es dann soweit.
    Mein sauer gespartes Geld in eine Husqvarna 510 TE investiert.
    Und da die Vorbesitzerin Jutta Kleinschmitt war (ja die, die schon Paris-Dakar gewonnenhat), musste nichts mehr verbessert werden.
    White Power Werksfahrwerk war drin und der Motor mit 51 PS sehr gut im Futter.
    Ein wahnsinns Moped, eines meiner liebsten
    Damit habe ich dann auch einige Läufe der Nord-Dt. Enduromeisterschaft bestritten.

    Dann wurde ich aber ruhiger und habe das Tourenfahren entdeckt.
    1998 wurde die Husky gegen eine YAMAHA FJ 1200 A eingetauscht.


    In der damaligen Zeit ein Klasse Moped um viele schöne KM abzureisen, was ich dann auch ausgiebige gemacht habe.
    Gekauft mit ca. 11.000 km, verkauft 2006 mit 110.000 km in den fast 100.000 gefahrenen km hat sie nicht einmal Probleme bereitet.
    Genial, tanken, Verschleißteile & Reifen wechseln, Service durchführen, das wars.

    Dann hatte ich eine 5jährige Zeit ohne Motorrad

    2011 wurde es dann meine erste Triumph eine Sprint RS mit Doppelschwinge, Bj. 2003 mit rd. 8.000 km.


    Über die habe ich auch den Weg zu diesem tollen Forum gefunden und durch das Forum inzwischen viele gute Freunde gefunden !
    Neben einigen Forumsausfahrten habe ich mit Ihr auch eine 2wöchige Deutschlandrundtour gefahren und jeden einzelnen Km genossen
    Eine meiner besten Touren, reisen & rasen, beides ging vorzüglich.

    2013 kam eine zweite Triumph dazu, die Speed Triple 1050 NV ('11er ohne ABS)
    Die fuhr/fährt um einiges besser als die Sprint und wurde nun hauptsächlich bewegt.



    2014 habe ich spontan meine 3. Triumph gekauft, eine '08er Sprint ST 1050



    Die RS durfte dann wenig später gehen, ist aber im Familenkreis geblieben.

    Die Speedy wurde dann zum Kringel-Moped umgebaut, Heck abgebaut, Öhlins-TTX Federbein rein,
    Gabel ebenfalls auf Öhlins Innereien umgebaut.
    Motor zylinderselktiv abgestimmt, Rennbremsbeläge rein, Slicks drauf und los.
    Macht mega Spaß.

    Ja und dann habe ich mir 2017 mal ein nagelneues Moped gegönnt
    KTM Super Duke 1290 R mit Track Pack
    Inzwischen 9.000km "alt" und gerade 1.300km in den Alpen und Dolomiten hinter mir.
    Es macht wahnsinnig Spaß, mit dem Drehmoment von 144 Nm und reichlich Leistung aus den Kehren/Ecken raus zu beschleunigen, oder mit den wahnsinns Bremsen (Brembo M50) in die Kurven rein zu bremsen. Dank Quickshifter & Blipper das ganze auch ohne zu kuppeln
    Soviel Grinsen hatte ich schon lange nicht mehr unter dem Helm.
    Dazu noch sehr bequem, Matti, was willst Du mehr ...z. Zt. nix

    Dank der Leistung von ü170 und dem Drehmoment unten rum, kann man den Pass hoch auch mal da überholen wo ich mit der Sprint gar nicht ans überholen denken würde.

    Ja, das waren/sind meine Mopeds.

    Fotos habe ich mir erspart, gibt ja einige hier im Forum.


    VG
    Matti
    Geändert von sprinterRS (13.08.2018 um 15:56 Uhr)

  2. Die folgenden 5 Mitglieder sagen Danke zu sprinterRS für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (13.08.2018), CHE TRE (13.08.2018), Chrissi (13.08.2018), frankfun (13.08.2018), wumi (13.08.2018)

  3. Top | #12
    Treverer Avatar von frankfun

    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    Trier
    Alter
    51
    Bike
    KTM Adventure 1190, BJ 2014, grau; Triumph Thruxton 1200 R, BJ 2017, silber
    Beiträge
    1.871
    gestartete Themen
    90
    Zitat Zitat von Roadrunner60 Beitrag anzeigen
    Hallo Stefan,
    ich hab 2000 einen Bekannten verloren, weil der vergessen hatte nach dem Tanken an seinem Wasserbüffel (Suzuki GT 750) den Ständer einzuklappen (waren noch bei den alten Motorrädern ohne Schalter).
    In der nächsten Kurve wurde er ausgehebelt und verstarb noch am Unfallort. Bei Problemen an Seitenständern reagiere ich seitdem überaus allergisch und kontrolliere die vor jeder Ausfahrt an meinen Motorrädern.
    Bitte sei bei deiner Thruxton hier sehr vorsichtig und kontrolliere die Federn vor jeder Fahrt.

    Grüße
    Andreas
    Hallo Andreas,
    es ist natürlich schlimm, dass du so einen Bekannten verloren hast.
    So wie von dir beschrieben kann es heute ja nicht mehr passieren, weil sie ja erst garnicht angeht.
    Bei gebrochener Feder baumelt der Ständer einfach, da ist es unwahrscheinlich ausgehebelt zu werden.
    Ich weiß auch nicht, wie man der Feder ansehen soll, das sie bald reißt.
    Aber es läßt zumindest an der Qualität zweifeln, wenn die Feder zum zweiten Mal reißt. Und nach Forum und FB Gruppe bin ich da kein Einzelfall...
    Ich habe mir meine Meinung gebildet, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!

  4. Das folgende Mitglied sagt Danke zu frankfun für diesen wertvollen Beitrag:

    Roadrunner60 (20.08.2018)

  5. Der folgende Benutzer stimmt dem Beitrag von frankfun zu:

    Roadrunner60 (20.08.2018)

  6. Top | #13
    SPRINTer Avatar von Roadrunner60

    Registriert seit
    02.09.2012
    Ort
    Olpe / Sauerland
    Bike
    Yamaha RD 250 DX Suzuki GS 500 E Yamaha XJ 900 F Triumph Sprint ST 955i Bj.1999, silber Suzuki SV 650 N
    Beiträge
    263
    gestartete Themen
    36
    Sicher passiert das nicht mehr mit den schalterbestückten Seitenständern, deshalb hat man das ja schon Anfang der 80er
    bei allen Herstellern gemacht.
    Trotzdem find ich es bedenklich wenn ein solch sicherheitsrelevantes Kleinteil gleich zweimal kurz hintereinander ausfällt.
    Hat dein Händler denn Triumph mal darüber informiert ? Ggf. machen die daraus einen Rückruf.

    Grüße
    Andreas
    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
    sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •