Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Stellt Eure Motorrad TOP 3 vor! und den DOG.

  1. Top | #1
    SPRINTer Avatar von CHE TRE

    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Kerken
    Bike
    Sprint St 1050 ABS 2005,Gpz 750 UT, ZXR 750 M1, L1, L2, J2
    Beiträge
    113
    gestartete Themen
    19

    Stellt Eure Motorrad TOP 3 vor! und den DOG.

    Liebe Sprintergemeinde,
    da der eine oder andere bereits im etwas reiferen Alter ist und die meisten sicher ein bewegtes Motorradleben haben und hatten, fände ich es wahnsinnig Interessant zu Erfahren, welche Maschinen in Eurer persönlichen Hitliste ganz oben stehen und warum. Wenn ihr negative Erfahrungen gemacht hab ist das auch von Interesse, somit dürft Ihr gerne auch das schlechteste Bike (DOG) beschreiben und Euch drüber auslassen was das für ein Mistding war. Ich hoffe das es den einem oder anderen selbst auch Spass macht mal ein Bildchen aus alten Tagen rauszusuchen und hier zu posten, mal ein bisschen in Nostalgie zu schwärmen, was man alles erlebt hat, warum sich heute noch über Verkauf ärgert oder Euer aktuelles Bike vorstellt. Stelle mir vor das dies sehr spassig werden könnte und bin gespannt auf Eure Posts.

    PS: Wenn ich heute Nachmittag ein bisschen Zeit finde mache ich den Anfang.
    Verrückt?Ich?Neee...Das hätten die Stimmen mir doch gesagt.

  2. Die folgenden 7 Mitglieder sagen Danke zu CHE TRE für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (06.08.2018), DerFranz (06.08.2018), ExTDMFahrer (07.08.2018), Joersch (06.08.2018), Wolle (07.08.2018), wumi (06.08.2018), Zagora (06.08.2018)

  3. Top | #2
    Klapphelmfahrer Avatar von DerFranz

    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    73433 Aalen
    Alter
    52
    Bike
    Sprint ST 955i (T695AB), Bj. 2002, saphire blue met.
    Beiträge
    5.659
    gestartete Themen
    252
    Status
    Nr. 4 lebt!

    Das ist bei mir einfach...

    ... da ich in meinen nun 30 Motorradjahren "nur" vier Bikes hatte mal die Rangliste in der Bewertung.


    • Bestes Bike: Triumph Sprint ST 955i (Bj 2003 bis heute) - zuverlässig, nicht ganz einfach, aber mit viel Charakter und der "ich zauber dir mit meinem Drilling ein Landstraßengrinsen ins Gesicht" Garantie. Mein viertes echtes Motorrad - die geb ich nie wieder her.
    • zweitbestes Bike: Honda VFR 750 F (RC36-2 Bj1996 - von 1999 bis 2003) - geiler V4, eierlegende Wollmilchsau, machte Spass auf der Nordschleife und in den Dolomiten, alleine und zu zweit, mit Gepäck und ohne. Hätte Honda den Nachfolger auf 1000ccm gebohrt und den Antrieb mit den zahnradgesteuerten Nockenwellen so gelassen, hätte ich nie ne Triumph gekauft...
    • drittbestes Bike: Honda VF500FII (PC12 Bj 1984 - von 1992 bis 1993) - Die V4 hatten es mir mit dem Mopped deutlich angetan, spielerisch zu fahren brauchte die Kiste aber viel Drehzahl und wegen des 16" Vorderrads immer reichlich Zug in den Kurven um nicht kippelig zu werden. Lustige Spassmaschine - aufgrund des Drehzahlniveaus jedoch nur bedingt tourentauglich - eigentlich hätte ich sie nicht verkaufen sollen...
    • Die "Zitrone": Kawasaki Z750GT (Bj 1993 - von 1993 bis 1998) - Mit Zephyrmotor und late 70's Fahrwerk waren wir beide eigentlich immer auf Kriegsfuss, da meine Gangart nicht dem Fahrwerk angepasst war, da halfen auch Konis, Gabelbrückenverstärkung und luftunterstützte Gabel mit Wirth Federn nicht wirklich. Zweimal wirtschaftlicher Totalschaden, einmal wieder aufgebaut - mit der war ich nie so richtig glücklich. Seither weiss ich Kardan ist kein Garant für Glück .


    Was ich noch möchte:

    • Speed Triple T300B
    • Speed Triple SE
    • Thruxton R


    Ich will nix anderes als nen geilen Triple - vielleicht ist das schon beginnender Altersstarrsinn
    Vierzylinder sind Mist - fürs Mopped zu viel - fürs Auto zu wenig.

    Meine in sapphire blue

  4. Die folgenden 8 Mitglieder sagen Danke zu DerFranz für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (06.08.2018), CHE TRE (06.08.2018), ExTDMFahrer (07.08.2018), frankfun (06.08.2018), Joersch (06.08.2018), Nienstedter Bass (10.08.2018), wumi (07.08.2018), Zagora (06.08.2018)

  5. Top | #3
    SPRINTer Avatar von CHE TRE

    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Kerken
    Bike
    Sprint St 1050 ABS 2005,Gpz 750 UT, ZXR 750 M1, L1, L2, J2
    Beiträge
    113
    gestartete Themen
    19
    Hey DerFranz,gibts da auch noch Bilder von der wilden Honda und Triumph Zeit? Danke auf jeden Fall für den 1 Post. Das ist eine schöne Motivation für mich, mich jetzt an diesem schönen Sommerabend mit nem Weinchen auf die Terasse zu setzen und hier zu schreiben. Bei mir ist das leider nicht ganz so einfach.
    Verrückt?Ich?Neee...Das hätten die Stimmen mir doch gesagt.

  6. Top | #4
    Klapphelmfahrer Avatar von DerFranz

    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    73433 Aalen
    Alter
    52
    Bike
    Sprint ST 955i (T695AB), Bj. 2002, saphire blue met.
    Beiträge
    5.659
    gestartete Themen
    252
    Status
    Nr. 4 lebt!
    Zitat Zitat von CHE TRE Beitrag anzeigen
    Hey DerFranz,gibts da auch noch Bilder von der wilden Honda und Triumph Zeit? Danke auf jeden Fall für den 1 Post. Das ist eine schöne Motivation für mich, mich jetzt an diesem schönen Sommerabend mit nem Weinchen auf die Terasse zu setzen und hier zu schreiben. Bei mir ist das leider nicht ganz so einfach.
    Ja z.B. hier oder hier - es gäbe schon noch andere aber die fallen mal unter Zensur, nicht dass der Nachwuchs übers Internet ein schlechtes Bild vom Dad bekommt
    Vierzylinder sind Mist - fürs Mopped zu viel - fürs Auto zu wenig.

    Meine in sapphire blue

  7. Das folgende Mitglied sagt Danke zu DerFranz für diesen wertvollen Beitrag:

    frankfun (07.08.2018)

  8. Der folgende Benutzer stimmt dem Beitrag von DerFranz zu:

    Chrissi (13.08.2018)

  9. Top | #5
    SPRINTer Avatar von CHE TRE

    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Kerken
    Bike
    Sprint St 1050 ABS 2005,Gpz 750 UT, ZXR 750 M1, L1, L2, J2
    Beiträge
    113
    gestartete Themen
    19
    So, ich hatte Euch ja vorgewarnt das ich heute mal viel Schreibe Dann mal viel Spass bei meinem kleinen Roman
    Hier mein Platz 1:

    Kawasaki ZXR 750 RR M1 France Endurance Rot

    Krefeld, 18 Mai 1993, früher Nachmittag:

    Ich bin noch ein kleiner Pimpf der in der Nähe vom Hauptbahnhof zwischen Mc Donalds und dem Hansa Zentrum auf den Bus wartet, der mich von einem lustigem Schultag nach Hause fahren soll. Damals gab es ja noch keine Handys, deswegen hat man alles um sich herum einfach viel mehr wahrgenommen und während man so wartet hat man ja auch unfreiwillig mehr als genug Zeit dazu. An diesem Tag passierte etwas, das mein Leben in eine gewisse Richtung lenken sollte…
    Zuerst hörte ich es nur, wie sich etwas hinter den uneinsehbar hohen Häuserblöcken unter martialischem Getöse von Ampel zu Ampel katapultierte. Meine Neugier war geweckt. Der tiefe Bass, welcher sich schnell zum hochfrequenten, vibrierenden Schrei steigerte kam näher. Dann sah ich die Maschine das 1. Mal. Sie fegt um die kleine Bahnhofskurve und kommt schneller näher als mir lieb ist. Zum Glück ist jedoch die Fussgängerampel auf Rot und die Maschine muss genau vor meiner Nase anhalten. Ich sauge sie Visuell, Akustisch und Olfaktorisch mit jeder Faser und jeder Synapse und jedem Sinn intensivst auf, will alles darüber Wissen und mir alles merken, alles in mir läuft auf Hochtouren, trotzdem komme ich mir in diesem Moment unfähig jeder Bewegung vor. Das Wichtigste ist das sie Rot/Weiss/Grün war und dick Kawasaki auf der Seitenverkleidung stand.
    Die Ampel schaltete viel zu schnell auf grün, das folgende Soundgewitter ging unvergesslich direkt in die Magengrube. Lange hörte ich diesem akustischen Spektakel hinterher und als es wirklich absolut und auch in der Einbildung nicht mehr zu hören war, wusste ich, genau das will ich auch haben, ich will Motorradfahrer sein, mit genau dieser Maschine. Das ganze Ereignis war tatsächlich so prägsam, das ich es heute noch wie einen Film in meinen Kopf abspielen kann als wäre es grade erst passiert.

    Klar war das mich Papa nun unbedingt und ganz dringend zu Kawasaki fahren musste. Keiner in meiner Familie hat mit Motorrädern auch nur das Geringste zu tun, was ich damals toll fand weil man in dem Alter natürlich genau das Gegenteil der Eltern sein will. Heute verstehe ich Ihn als er sagte das es keinen Sinn nicht machen würde, weil ich ja noch längst nicht den Führerschein habe und Motorräder sowieso nur etwas für Proleten sind. Damals habe ich richtig rumgequengelt deswegen. Um gute Schulnoten erpresst ging es dann schliesslich doch ganz aufgeregt zum Kawasaki Händler nach Düsseldorf.

    Die Kawasaki Standartfarbe zu dieser Zeit war Grün/Weiss/Blau. Davon standen auch durchaus viele ZXR im Showroom. Der Gesichtsausdruck des Verkäufers ging vom typisch symphatischen aufschwätzerischen Verkäufergrinsen in ein lautes Lachen über als ich, der Pimpf, sagte: Ich will diese Maschine, aber das Blau muss in Rot sein. Natürlich hatte er Gedacht das mein Vater ein Motorrad kaufen will. Immerhin bekam ich einen Prospekt und das Wissen das ein solches Gerät wahnsinnige und in meinen Dimensionen absolut unvorstellbare 20.000Mark kosten sollte. Nun dämmerte mir so langsam in was ich mich da so verguckt hatte. Eine ZXR 750 M1, Kawasaki France Endurance Farbschema, Homologationsmodel für die Superbike WM, in begrenzter Stückzahl von 1000 Einheiten weltweit gebaut. Davon haben 1993 ungefähr 50-70 Exemplare den Weg nach Deutschland gefunden und was noch schlimmer ist, es gab die M1 auch in blau, was ja beliebter war. Somit kann man von ca. 25 Maschinen in Rot ausgehen. Das macht diese ZXR tatsächlich deutlich seltener als die RC30 und RC45 von Honda, sogar die SP Version der Ducati 916 gibt es dagegen wie Sand am Meer und man findet diese Maschinen immer im Netz als Offerte. Natürlich bekam ich mit das diese Maschine in diesem Jahr sportlich alles rockte. Gewann die SBK WM als auch bisher einzige Kawasaki und tatsächlich bis heute gültig, die für die Japanischen Hersteller absolut prestigeträchtigen 8h von Suzuka. Es sollte auch gleichzeitig die einzige Maschine aus der 750er ZX Reihe von Kawasaki sein, die irgendwas Bedeutsames gewann. Eigentlich möchte ich auch gar nicht Wissen, wie viele von diesen 50-70 Exemplaren den Rennstreckentod fanden, aber es waren bestimmt einige, demnach: Viel Spass bei der Suche.

    Also erst mal aus der Traum, aber trotzdem nie vergessen, zumal ein 92er Modell der ZXR irgendwann fröhlich im Sommer immer meinen Bus überholte. Im Winter sass der Typ im Bus und ich schaute das ich immer neben dem Sitze um soviel wie möglich über das Motorrad und das Fahren herauszubekommen. Nachdem ich den natürlich vom Ferienjob Erbeerernte erschwitzten Führerschein gemacht habe, musste ich noch eine ganze Weile weiter Schwitzen, bis es dann zu einer ZXR400 mit einigen Gebrauchsspuren reichte, auf die ich trotzdem mächtig Stolz war, meinen Eltern aber damit wohl unglücklicherweise zeigte, das ich wohl jetzt langsam auf eigenen Beinen stehen könne. Machte ich dann. Daraufhin folgte, dank eigener Bude, auch sehr früh der Nachwuchs und trotzdem kaufte ich mir dann recht schnell eine normale grüne ZXR750 auch L1 Model genannt, welche mein ganzer Ersatzstolz wurde, mit welcher ich viel erlebt habe und welche ich heute noch habe und natürlich mittlerweile Vollrestauriert ist.

    So vergingen die Jahre und ich vergass aber ganz sicher niemals diese rote Maschine. Sie liess sich nur selten und meist im sehr schlechtem Zustand im Kleinanzeigenteil finden, die Preise fielen jedoch nicht, im Gegenteil, sie stiegen heftig. Also musste ich sparen, was mit Familie nicht so einfach ist. Irgendwann ab 2007 wäre ein Kauf möglich gewesen, doch fanden sich ausser zerschraddelten oder blauen Kisten keine mehr. Ich wollte aber Originalzustand und eine Deutsche Erstauslieferung…unbedingt.

    Von 2007 an kann man also sagen das ich intensiv danach geschaut habe, immer und immer und immer und immer wieder, das Internet macht eigentlich vieles leichter, aber selbst dort war nichts zu finden. Ich habe auch, trotz einer intensiven Motorradkarriere und den Anfahren vieler Treffs und diversen Rennstreckenbesuchen, dieses Motorrad leider nie wieder irgendwo live gesehen. Eine Desmosedici, RC30,RC45,NR750, Suzuki Sp, Yamaha OW01 und R7, alles mehrfach gesichtet, nur die rote ZXR nicht.

    Es war eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen oder nach dem heiligen Gral und diese dauerte nervenaufreibende, haarsträubende und beinahe verzweifelnde und den Glauben daran verlierende 10 Jahre… und dann stand Sie…bei Ebay Kleinanzeigen…wie ich Sie wollte…ich konnte mein Glück kaum fassen, bin sofort hin und hab das Objekt der unendlichen Begierde, der Träume und den Überträger des „Mo(t)o“ Virus der Kawasaki Corporation endlich einmal wieder live sehen, anfassen,hören und drauf sitzen dürfen. Was ein geiles Gefühl nach dieser schier endlosen Odyssee. Die Maschine kommt sogar aus der nahen Umgebung, somit ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, das es genau diese Maschine ist,welche ich damals sah und welche an all meiner heutigen Affinität zu allem auf 2 Rädern Schuld ist.
    Leider kann der 1. Besitzer nicht ausfindig gemacht werden…noch nicht....

    Krefeld, 18. Mai 2018, früher Nachmittag:

    Irgendetwas bahnt sich unter martialischem Brüllen den Weg durch die Häuserschluchten in Richtung des Hauptbahnhofs. Irgendetwas katapultiert sich mit einem Drehzahlinferno von Ampel zu Ampel und biegt schliesslich um die kleine Kurve am Hauptbahnhof und beschleunigt vehement in Richtung Fussgängerampel….. Der Fahrer bin nun ich, auf den Tag genau 25 Jahre später. Ich habe mir meine 1. Fahrt mit der Roten genau dafür aufgehoben, erlebe nun eine kleine Zeitreise, geniesse jede Radumdrehung, jeden Takt des Motors, jede Gasgriffdrehung, jeden Ton den sie äussert, registriere jede Winzigkeit in meinem kleinen Raum-Zeit-Kontinuum. Dann stoppe ich hart an der roten Fussgängerampel, sehe einige Pimpfe die zu mir schauen, denen das Smartphone für einen kurzen Augenblick egal ist. Für die, welche Ihre Köpfe noch nicht gehoben haben, spiele ich etwas mit dem Gas bis ich deren volle Aufmerksamkeit habe. Die Ampel wird grün und ich beschleunige die ZXR aus der Stadt hinaus. Eingefangen von der Kulisse und dem Charme der tosenden Maschine unter mir , geht damit eine 1/4 Jahrhundert dauernde Sehnsucht zu Ende. Der Film in meinem Kopf und alles was ich mir damals so in Gedanken ausgemalt habe ist mit einem Schlag umwerfend schöne Realität geworden. Ganz leise verwirbeln sich nun ein paar kleine Tränchen der Ergriffenheit und des Glücks durch anströmende Luft des offenen Helmvisiers ….

    Das ist mein deutlich schönstes Motorraderlebnis gewesen. Diese ZXR hat für mich die absolut genialste Optik aller Motorräder und es ist für mich nun das grösste Glück diese Maschine ab und zu mal zu fahren. Intensiver als mit dieser roten ZXR kann ich Motorradfahren nicht erleben. Das war eigentlich schon immer so, auch als sie noch nicht in meiner Garage stand. Das ist der grenzenlosen Phantasie eines Jugendlichen geschuldet, der mit der Maschine schon etliche Meisterschaften gewann und das wird auch für immer so bleiben. Deswegen ist die rote ZXR 750 M1 meine ewige Nummer 1.

    IMAG0289.jpgIMAG0355.jpgIMAG0325.jpg

    Dies sind die 1. Bilder kurz nach dem Kauf gewesen. In der Mitte die "normale" Maschine.


    Kommen wir zur Nummer 2:

    Sprint ST 1050 ABS Caspian Blue


    Eigentlich konnte ich mir nie ein Tourenbike für mich vorstellen, denn ich bin eigentlich ein Gaskopp durch und durch. Daher fröhne ich meiner Leidenschaft eher auf den Rennstrecken dieser Welt, aber natürlich geht es auch 2-3 mal im Jahr auf eine grössere Reise. Da Anno 2006, nicht zuletzt dank ein paar "Stürzchen", kein Budget mehr für ein ordentliches Strassenkrad da war und ein Bike mit Pistenabstimmung nicht wirklich auf der Öffentlichen Spass macht, konnte ich nem Bekannten die ST1050 für 2 Wochen abschwatzen. So kam die 1. Berührung mit der Sprint ST 1050 überhaupt zustande. Es ging 2 Wochen in die Dolos, teils mit Sozia, wo dieses Bike einfach nur geil war... der Look, der Druck, dazu superbequem und auch in Kurven richtig flott, dazu der leckere Brabbelsound, vor allem auf Passabfahrten. Auch das ABS konnnte sich auf den teils sehr staubigen Alpenpisten gut bewähren. In diesen 2 Wochen ist mir das Bike stark ans Herz gewachsen,obwohl Sie mir beim Stau in Corvara das rechte Bein epiliert hat. Jeder Tag mit ihr war ein Genuss. Nächster Urlaub Millstädter See...wer hat ein Bike für mich?
    Daher kamen auch recht schnell Kaufgedanken auf, schliesslich war nun klar das man damit in Alpinen Regionen mindestens so schnell wie ne Supersportler ist, aber alles total bequem und Easy geboten bekommt...aber die Vernunft( wieso ein Tourer den ich 2-3 mal im Jahr nutze) sowie Haus, Tochter und Gattin liessen das schnell passe werden.
    Dann kam Klaus mit der VTR um die Ecke, sagt was Neues und bequemeres muss her, da er auch immer sein Weibchen mit muss. Natürlich war die Entscheidung schnell klar: ST 1050Da ich aber wusste das der Klaus eigentlich auf dicke Sportler steht, nur unter der Knute der Gattin sowas nicht kaufen darf, war der Tausch gegen meine Blade ganz leicht....Somit hies es: 2 Wochen Alpen mit der ST Die Liebe wuchsIch begann auch mal regional damit rumzufahren und diverse Moseltrips folgten. So ging das über 2 Jahre bis Klausi wieder was anderes kaufte.Unserer On/Off Beziehung folgte somit eine 3 jährige Pause, bis der Bassist aus der Band auch mal Moppedschein machte und passendes Gestühl suchte... er fragte mich...schwerer Fehler Was empfiehlt man natürlich einem Bassist.... somit war der herrliche Urlaub in Österreich gerettet. Denn diese St war auch mal gut ausgestattet. Mit Racecan und überarbeiteter Gabel. Da ging was. So viel das ich mit meiner Liebsten hinten drauf in nur 2 Tagen 1300 absolut unvergessliche Alpenkilometer in Ö und IT machten. Mann wollte einfach nicht mehr runter vom BikeLeider sah der Bassist das anders...Moppedfahrn war nix für Ihn, abwohl der Sound geil war... somit der nächste herbe Rückschlag für meine UrlaubsplanungAlso 1 Jahr ohne ST, was gefühlt war wie ins Kloster zu gehn. 2016 dann verirrte ich mich "ganz zufälligerweise" auf die mobile Seite.. St 1050, 19TKM, in blau wie sie für mich sein MUSS... der Preis sehr gut…sofort gekauft. Die Rückfahrt...ein Riesenunwetter, es regnet in Strömen auf der BAB..Autos schalten die Nebelleuchten ein, Biker versammeln sich unter Brücken, die Lederkombi wehrt sich nicht...aber du grinst und singst unterm Helm, unendlich glücklich, war es eine unvergesslich schöne Fahrt...wie immer...mit nun meiner eigenen StMittlerweile haben wir viele schöne Touren an die Ostsee, die Pfalz den Alpenrand und Frankreich hinter uns, haben uns als Schlechtwetterracer in Zolder ganz ordentlich mit Strassenreifen geschlagen und eine Menge Spass gehabt, und da meine ganz angetört von den heftigen Sounds der MotoGP Maschinen dies Jahr in Assen war, durfte Sie mit komplett offener IXIL Anlage nach Hause düsen und sich nochmal wie ein Rennmotorrad fühlen und vor allem anhören
    An der Sprint kann ich mich nie sattsehen oder sattfahren. Ich freue mich immer wieder aufs Neue auf eine Ausfahrt mit Ihr und guck Sie mir auch gern mal länger in der Garage an. Ihre wenigen Kinderkrankheiten sind schnell wegoptimiert. Dann weiss man was Tolles man hat.

    20180806_122926.jpg20180806_122912.jpg20180421_152158.jpgScreenshot_20180806-132813_Gallery.jpg

    Von links: Dolos 2006 2x, aktuell von der Mosel, Zolder 2016 "Regentraining"

    Platz 3:

    Suzuki SV650N

    Wieso nun grade so eine klägliche kleine Kröte? Weil diese SV das meiste Motorrad fürs Geld bietet und genau das richtige Mass für die Landstrasse ist. Mit so einem kleinen wendigen Flitzer und dem prächtigen V2 Motor bekommst Du den absoluten Kurvenspass geboten. Die SV ist der in Metall gegossene Beweis dafür das keine 250PS, 300kmh, Öhlinsfahrwerke, 20 Kolben Bremssättel und Akrapovic Auspuffanlagen ein Garant dafür sind Dich Glücklich zu machen. Wer sich von den Supertourern und Superbikes mal wieder in Ihre Niederungen begibt, den wird Sie erden, einen Höllenspass bereiten und aufzeigen wie simpel einfach eigentlich Motorradfahren sein kann.
    Kaufe Eine bekomme Fünf. Wer sich ernsthaft auf so eine SV einlässt kann sich beinahe alles daraus bauen. Die Teilevielfalt hält für jeden Geschmack etwas bereit und der Umbau ist zudem total günstig. Ein GSXR Mono und ein paar ordentliche Federn rein für Gesamt unter 200 Euro, schon kannst Du sogar auf dem Track glänzen, oder einen Roadster mit schönen Speichenfelgen draus machen, einen Bobber, nen angesagten Cafe Racer sogar eine Enduro. Mit keiner geht das so leicht wie mit der SV, so leicht wie sie halt eben auch fährt. Dazu ist sie noch mit einem robusten Motor gesegnet. Die Bilder sollen Euch mal einen kleinen Eindruck vermitteln was so geht, ganz leicht. Ja das sind alles SV BilligbrotButterbikeumbauten. Superklasse, sowas mag ich,weniger ist oftmals mehr, deswegen Platz 3.

    36e0cc41d3e4d8b54ed3002383f602e5.jpg20180806_221618.jpg0259c134622383400c8026e0926e642b.jpg20180806_221554.jpg20180806_221524.jpg

    Die Dogs:

    Ganz mies gab es bis jetzt bei mir zweimal:

    1. Aprilia RSV Mille R Factory 2003

    Das edle Rennpferdchen aus Italien mit dem schwedischem Öhlinsfahrwerk nervte bei fast jeder Ausfahrt. Die defekte von 2803 Kilometern:
    Geht einfach so aus während der Fahrt und nicht mehr an. ADAC
    Geht nach Fehlersuche ohne Befund wieder an, läuft normal, geht aus während der Fahrt und nicht mehr an. ADAC. Fehler nach stundenlanger Suche: Stecker Wackelkontakt unterm Sicherungskasten. Dann linke Flanke Hinterreifen verölt, Haarriss in Öltank. Dann linke Reifenflanke voller Kühlwasser. Haarriss in Kühleraufhängung. Radlager vorne defekt.
    Danach nervte Sie 2 kleine Ausfahrten lang nicht. Vibriert beim Bremsen, Bremsscheibe defekt.
    Bleibt beim Beschleunigen im 2. Gang auf Vollgas hängen, macht Überraschungswheelie , Resultat: heftiger Sturz.
    Ein Dichtring von der Airbox zur Drosselklappe war gerissen und hat diese verklemmt.
    Einzig Positiv: Der Verkauf in Teilen brachte erstaunlicherweise mehr als ich für die Maschine ohne Unfall bezahlt habe. Trotzdem Drecksteil-nie wieder.

    20180806_222205.jpg

    Mal ein Warnbild von der Dreckskarre...

    2. Triumph Thruxton1200R

    Ich finde die Thruxton ist neben der neuen Africa Twin eines der wenigen Motorräder die ich in den letzten Jahren von den Neuerscheinungen gut fand. Achwas gut, Rattenscharf das Design. Ein wunderschönes Motorrad für das ich auch bereit gewesen wäre viel Geld auszugeben. Die hat einfach was. Es herbstete schon 2016, das Wetter war aber schön, also ging ich auf Probefahrt mit der Gefahr die Lady zu kaufen. Sie Stand auf Pirelli Supercorsa was ich so gar nicht passend zum Bike generell fand, somit ganzzzzz langsam warmfahren. Warm wurde mir aber nicht mit Ihr. Obwohl ich Stummelracer fahre fand ich die Sitzposition irgendwie daneben, kann man nicht erklären, fühlte mich halt nicht wohl. Dazu wieder diese indifferente Bremse ala ST obwohl von Brembo, hmmm. Der tolle Motor hat dann wieder gut ein Stück was rausgehauen bis Sie nach kurzem Tankstopp nicht mehr anging. Elektrik tot. Batterie/Lima? Egal, aber irgendwie ala ST. Dann folgte der ziemlich schlechte Dauertest von Motorrad. Trotzdem ging ich dies Jahr wieder zu Triumph in der Hoffnung das sich nach 2 Jahren Bauzeit was gebessert hätte. Der Verkäufer schimpfte über den Artikel in der Motorrad, das sei alles nicht wahr. Ich sagte ihm nur das er ja dann risikolos mir 40000km Garantie auf den Motor geben könne…haha, das geht nun auch nicht und das glaube ich auch aus gutem Grund. Ich schaute mir dann das (nachgefragt) 2018 Modell an und sah direkt das versetzte Vorderrad mit dem zu nah an den Bremssätteln vorbei laufenden Scheiben. Über sowas lacht jeder Hobbyschrauber. Alles unwahr also? Alles Lüge der Pressefritzen? Nein, Triumph scheint nicht mal im Stande zu sein aktuelle Modelle aus dem Hochglanz Showroom nachbessern zu können noch Fersenschoner entgraten zu können, an denen man sich schnell blutige Finger holt... Eindeutiges Warnzeichen. Dann merkt man eindeutig das bei Triumph wohl der Investor und der Profit deutlich vor die Qualität gestellt wird und deshalb war dies Bike für mich eine grosse Enttäuschung. Werds mir nie kaufen. Da bau ich mir lieber ne SV650 auf Cafe Racer um und stell mir die Garage von 14000 gesparten Euronen lieber voll mit spassigen alten Bikes, bei denen der Rotstift noch völlig unbekannt war.

    Screenshot_20180806-222318_Google.jpg
    Die hätte es werden können....

    Wers tatsächlich bis hierhin gelesen hat, dem gebührt mein Respekt
    Verrückt?Ich?Neee...Das hätten die Stimmen mir doch gesagt.

  10. Die folgenden 11 Mitglieder sagen Danke zu CHE TRE für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (11.08.2018), Chrissi (08.08.2018), DerFranz (07.08.2018), frankfun (07.08.2018), icebeard (07.08.2018), jobi (07.08.2018), Nienstedter Bass (10.08.2018), Rocky (07.08.2018), Wolle (07.08.2018), wumi (07.08.2018), Zagora (07.08.2018)

  11. Top | #6
    SPRINTer und sein Diescherle Avatar von wumi

    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Unterrieden im Unterallgäu ist bei Oberrieden aber noch vor Mittelrieden:-)
    Alter
    64
    Bike
    Triumph Tiger 1050, 2007, schwarz-weiß MV Agusta Brutale 990R, Nummer 141 von 150 So-Edition „Lady in Black“
    Beiträge
    4.328
    gestartete Themen
    449
    Status
    Nie wieder Urlaubsreif....😂
    Servus zusammen,

    dann mach ich mal Nummer 3, ist eh sowas wie meine Glückszahl...

    Eine Hit- oder Rangliste habe ich nicht, jedes Krad war zu seiner Zeit genau das richtige.
    Und da ich weder zur Knieschleifer Fraktion noch zu den Off-road Puristen gehöre gehts auch quer Beet bei mir...

    Der Einfachheit halber und weil ich in den Vorbereitungen zu unseren Route des Grandes Alpes Planungen diesen September stecke stell ich Euch mal den Link auf meine Homepage rein, wo sich auf meiner Seite die gesamte Historie befindet.

    Viel Spaß beim Lesen....

    Grüßle aus dem endlich-Regen Allgäu,
    wumi
    FRÜHER WAR DIE ZUKUNFT AUCH BESSER...
    Karl Valentin



  12. Die folgenden 6 Mitglieder sagen Danke zu wumi für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (11.08.2018), CHE TRE (07.08.2018), icebeard (07.08.2018), Nienstedter Bass (10.08.2018), Wolle (07.08.2018), Zagora (07.08.2018)

  13. Top | #7
    SPRINTer Avatar von CHE TRE

    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Kerken
    Bike
    Sprint St 1050 ABS 2005,Gpz 750 UT, ZXR 750 M1, L1, L2, J2
    Beiträge
    113
    gestartete Themen
    19
    Ein ganzes Motorradfahrerleben schön aufbereitet, sehr Spannend gewesen dies zu lesen Richtig Klasse gemacht Wumi
    Verrückt?Ich?Neee...Das hätten die Stimmen mir doch gesagt.

  14. Das folgende Mitglied sagt Danke zu CHE TRE für diesen wertvollen Beitrag:

    wumi (08.08.2018)

  15. Top | #8
    Treverer Avatar von frankfun

    Registriert seit
    16.05.2008
    Ort
    Trier
    Alter
    51
    Bike
    KTM Adventure 1190, BJ 2014, grau; Triumph Thruxton 1200 R, BJ 2017, silber
    Beiträge
    1.871
    gestartete Themen
    90
    Klasse geschrieben Che vor allem der Absatz über die ZXR
    Da ich erst seit der ST - also 2006- und dem Kontakt hier zum Forum so richtig viel Motorrad fahre brauche ich nicht so weit auszuholen.

    Woher ich dieses Motorrad-Gen habe? Keine Ahnung!
    Angefangen hat es aus ganz praktischen Gründen mit einer 80er, da man auf dem Dorf sonst ziemlich aufgeschmissen war.
    Meinen Eltern habe ich so lange die Ohren vollgejammert, bis es dann doch soweit war - eine Zündapp K80 vom kleinen Händler aus dem Nachbardorf.
    Mit 18 und dem Autoführerschein wurde die Zündapp aber dann verkauft.
    Zum Glück habe ich direkt den Motorradführerschein mitgemacht.
    Ein Motorrad blieb aber immer im Hinterkopf.
    Dann zur Studienzeit habe ich ziemlich viel gejobbt und es gab schliesslich im April 1991 eine Suzuki GSX 600F die 1996 wieder verkauft wurde.
    Dann war Pause bis 2003 als ich mir eine Honda CBF 600 F zugelegt habe, die wiederum 2006 für die Sprint ST Platz machen musste.
    Die 2006er wurde dann einmal gegen eine neuere mit weniger KM getauscht bevor 2014 der Umstieg auf die KTM 2014 erfolgte.
    Die Kati ist auch mit Abstand das beste meiner bisherigen Motorräder.

    Ähnlich angefixt war ich dann auch von der Thruxton 1200 R.
    Seit Juni 2017 ist sie als zweites Motorrad in meinem Besitz.
    Von den Problemen die man im Thruxton Forum lesen kann oder -noch viel schlimmer- dem katastrophalen Dauertest in der Motorrad bin ich zum Glück nicht betroffen.
    Mittlerweile habe ich (fast) problemlos 11000 km zurückgelegt.
    Lediglich eine kleine Unzulänglichkeit, die aber unterwegs ohne Werkzeug größere Folgen haben kann ist bisher aufgetreten
    zweimal ist mir die Feder vom Seitenständer geriessen.
    Einmal hat mir ein Autofahrer mit einer Schnur ausgeholfen und einmal ein anderer Motorradfahrer mit einem Karabinerhaken.
    Der liegt jetzt als Sicherheit unter der Sitzbank.
    Ansonsten ist die Thruxton echt klasse. Für meine Größe passt sie perfekt.
    Daumen drücken, dass sie mir noch lange Freude macht statt Ärger.

    Viele Grüße,
    Stefan
    Ich habe mir meine Meinung gebildet, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!

  16. Die folgenden 4 Mitglieder sagen Danke zu frankfun für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (11.08.2018), CHE TRE (09.08.2018), wumi (08.08.2018), Zagora (09.08.2018)

  17. Top | #9
    SPRINTer Avatar von CHE TRE

    Registriert seit
    02.07.2016
    Ort
    Kerken
    Bike
    Sprint St 1050 ABS 2005,Gpz 750 UT, ZXR 750 M1, L1, L2, J2
    Beiträge
    113
    gestartete Themen
    19
    Hi Stefan,
    erst mal THX fürs Lob Ja das mit der ZXR ist schon hart gewesen, hätt nicht mehr damit gerechnet noch ein Exemplar zu bekommen.
    Ist aber auch Interessant gewesen etwas über Deine Motorradkarriere zu Erfahren Muss echt sagen das ich Deine Kati auch echt reizvoll finde, muss ich mal probieren gehn Sind wirklich auffallend viele die mittlerweile KTM fahren und trotzdem hier im Forum bleiben.
    Denke das ist mal nen gutes Lob für die Leutz hier
    Mit der superschönen Thrux drück ich Dir fest die Daumen. Mein Statement dazu haste ja gelesen
    Ich will sie Dir auch gar nicht madig machen aber ehrlich gesagt bin auch nicht ganz unglücklich darüber auf sie verzichtet zu haben wenn ich das lese:

    Zitat Zitat von frankfun Beitrag anzeigen
    Lediglich eine kleine Unzulänglichkeit, die aber unterwegs ohne Werkzeug größere Folgen haben kann ist bisher aufgetreten
    zweimal ist mir die Feder vom Seitenständer geriessen.
    Was Du so kleine Unzulänglichkeit nennst... ich denke die Folgen eines schlagartig ausgehenden Motors wenn der Seitenständer in nem ungünstigen Moment ausklappt sind Dir bekannt und beim 2. mal in 11Tkm würde meine Halsschlagader sehr sehr opulent anschwellen. Wenn die 3. Feder auch nur minimalst zickt, würde ich dem FTH das Ding konsequent zur Wandlung auf dem Hof knallen...
    Verrückt?Ich?Neee...Das hätten die Stimmen mir doch gesagt.

  18. Die folgenden 3 Mitglieder sagen Danke zu CHE TRE für diesen wertvollen Beitrag:

    blue-sprint (11.08.2018), DerFranz (10.08.2018), frankfun (09.08.2018)

  19. Top | #10
    SPRINTer Avatar von Roadrunner60

    Registriert seit
    02.09.2012
    Ort
    Olpe / Sauerland
    Bike
    Yamaha RD 250 DX Suzuki GS 500 E Yamaha XJ 900 F Triumph Sprint ST 955i Bj.1999, silber Suzuki SV 650 N
    Beiträge
    263
    gestartete Themen
    36
    Hallo Che,
    was für ein schönes Motorrad deine ZXR . Selbst die normale Version ist sowas von geil.
    Über die SV 650 kann ich nur gutes berichten. DAS Kurvensuchgerät mit tollem V2 - meine
    neuwertige 2003er Knubbel N, die ich mit gerade mal 4300km for 3 Jahren aus einem trockenen Keller für billig
    Geld geschossen hab, geb ich nicht mehr her. Bei mir nach der Sprint die Nummer 2.

    Hallo Stefan,
    ich hab 2000 einen Bekannten verloren, weil der vergessen hatte nach dem Tanken an seinem Wasserbüffel (Suzuki GT 750) den Ständer einzuklappen (waren noch bei den alten Motorrädern ohne Schalter).
    In der nächsten Kurve wurde er ausgehebelt und verstarb noch am Unfallort. Bei Problemen an Seitenständern reagiere ich seitdem überaus allergisch und kontrolliere die vor jeder Ausfahrt an meinen Motorrädern.
    Bitte sei bei deiner Thruxton hier sehr vorsichtig und kontrolliere die Federn vor jeder Fahrt.

    Grüße
    Andreas
    Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
    sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.

  20. Die folgenden 2 Mitglieder sagen Danke zu Roadrunner60 für diesen wertvollen Beitrag:

    CHE TRE (12.08.2018), frankfun (12.08.2018)

  21. Der folgende Benutzer stimmt dem Beitrag von Roadrunner60 zu:

    CHE TRE (12.08.2018)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •